Sie sind hier: Abteilungen > Basketball > Jahrmarktsturnier > 2008
DeutschEnglishFrancais
1. Damen VfL Bad Kreuznach

Auch in diesem Jahr lud die Basketballab­teilung des VfL Bad Kreuznach vom 15.- 17. August wieder zum düfa-Jahrmarkts­turnier ein. Der Andrang auf die freien Plätze in den 4 verschiedenen Klassen war groß und somit waren schon vorzeitig die Plätze in der Damen- und Herren Standard- wie in den Leistungsklassen belegt. Selbst die Wartelisten waren bis fast auf die letzten Plätze vergeben. Somit waren es letzt­endlich 60 Mannschaften, die aus ganz Deutschland an den Start gingen. Alleine 24 Teams in der Leistungsklasse Herren wurden gemeldet. Ein neuer Rekord! Organisatorisch verlief dieses Jahr bis auf zwei kurzfristige Absagen durch die Dresden Titans und dem BBV Lahnstein alles sehr gut. Vorstandsmitglied und Mit­organisator Michael Busser, war mit dem Turnier sehr zufrieden. "Klar gab es eini­ge Schwierigkeiten, wie eben der Ausfall der beiden Teams oder dass mal eine Korbanlage nicht funktionierte, aber alles im allen ist zu sagen, dass wir von Jahr zu Jahr besser werden", so Michael Busser. Natürlich waren auch in diesem Jahr die Damen-, Herren und die Old Luchse für den VfL am Turnier angetreten. Am besten schnitten dabei im Endeffekt die Old Luchse mit einem 6. Platz in der Standard klasse ab. Bei den Herren, die in der Leistungsklasse gemeldet waren, gab es einige personelle Probleme durch krankheitsbedingte Ausfälle, jedoch schlug sich das Team um Trainer Goswin Stumm gut und belegte gegen die starke Konkurrenz den 22. Platz. Die Damen belegten den 7. Platz und mussten während dem Turnier den Ausfall von gleich drei Spielerinnen durch Verletzun­gen hinnehmen und kompensieren. Trai­ner Alexander Schoch war trotzdem mit seinem Team zufrieden. Besonders im ersten und im letzten Spiel zeigten die Damen, dass sie in den letzten Monaten unter dem neuen Trainer einiges dazu gelernt haben. Gegen den viermaligen Turniersieger Remscheid schlugen sich die Damen hervorragend. "Hätten die Mädels mehr Luft zum Ende hin gehabt, hätten wir das Spiel gewinnen können und somit das führende Team geschla­gen", so Alexander Schoch. Turniersieger in der Standardklasse zum 4. Mal in Folge wurden damit die sympa­thischen Damen aus Remscheid. Bei den Herren Standardklasse siegte ebenso Remscheid. In der Leistungsklasse siegte bei den Damen der BBZ 95 Leverkusen und bei den Herren die Velbert Baskets. Ein besonderes Schmankerl war das End­spiel der Standardklasse Damen, in dem Remscheid gegen den ATSV Saarbrücken antrat. Es war äußerst spannend und voll von Emotionen. Auch die Zuschauer auf den Tribünen wurden von dem Spiel mit­gerissen und ließen es auf den Rängen richtig krachen. Also ein gelungener Abschluss des Turniers. Alles im allem lässt sich sagen, dass das Turnier in die­sem Jahr top gelaufen ist. Zu verdanken ist dies auch der Mithilfe der vielen Eltern und Spieler des VfL. Also hier noch mal ein richtiges Dankeschön an alle die sich durch Kuchenspenden und persönlichem Engagement beteiligt haben. Auch ein Dankeschön an das Orgateam, das sich auf jeden Fall mehr als ein Gläschen Wein nach dem Turnier verdient hat.

Herren in der Oberliga

Clemens Merk

Die Herren starten in der neuen Saison auch in einer neuen Liga, der Oberliga. Nach der super erfolgreichen letzten Sai­son und dem Titelgewinn mit nur einem verlorenen Spiel, heißt es in der kom­menden Saison Gas geben. Trainer Gos­win Stumm hat derzeit leider mit einigen Ausfällen zu kämpfen, was ihm Kopfzer­brechen bereitet. Patrick Krumbiegel, der Spielmacher des VfL brach sich in den Sommerferien den Mittelfußknochen und wird damit wahrscheinlich zum Saisonauf­takt noch nicht fit sein. Simon Möller, der Mann, der für die Arbeit unter dem Korb zuständig ist, hat immer noch Rücken ­und Bandscheibenprobleme. Bei ihm ist es auch noch nicht sicher, ob er überhaupt für den VfL auflaufen werden kann. Stefan Beck, das Sprungwunder, befindet sich derzeit noch in Thailand. Somit feh­len dem VfL also drei sehr wichtige Spie­ler. "Vor allem unter dem Korb haben wir Riesenprobleme", so Goswin Stumm. "Daher hoffe ich, dass durch die zwei Neuzugänge Alexander Bonengel und Weinsheimer neuer Wind ins VFL Lager weht." Somit bleibt für die Herren zu hof­fen, dass alle Jungs spätestens bis kurz nach Saison beginn wieder fit sein wer­den. Denn auch in dieser Saison wollen die Jungs zeigen, dass sie richtig guten Basketball spielen können.

Damen haben sich verstärkt

Zita Kovacs

Auch bei den Damen gibt es Neuigkeiten. Sie haben sich durch zwei Jugendspiele­rinnen aus den eigenen VfL Reihen ver­stärkt. Lisa Busser und Susann Häußer­mann heißen die beiden Mädels, die bereits schon seit Wochen im Damen­team mittrainieren. Lisa Busser ist gerade einmal 14 Jahre alt und bereits 1,85m groß. Sie spielt zur Zeit parallel in der Rheinland-Pfalz-Auswahl und wird das Team auf der Centerposition unterstüt­zen. Susanne Häußermann ist 15 Jahre alt. Sie ist sehr dynamisch und vor allem flink. Sie wird besonders auf dem Flügel zeigen was sie kann. Ihr Können bewies sie unter anderen schon am Jahrmarkts­turnier. Ansonsten hat sich im Team um Alexander Schoch nicht all zu viel verän­dert. Außer vielleicht das Ziel. Das lautet:  Aufstieg in die Oberliga! Die Vorberei­tung in den letzten Wochen ist gut ver­laufen und die Mädels haben sich von ihrer guten Seite gezeigt, so Alexander Schoch. "Wir möchten auf jeden Fall um den Aufstieg in dieser Saison mitspielen und ich weiß dass die Mädels das Potenti­al dazu haben". Nun zählt aber in den nächsten zwei Wochen vor Saisonbeginn  nur eines, dass alle Mädels, die sich auf dem Jahrmarktsturnier verletzten gesund werden!

Old luchse haben nichts verlernt

Einen hervorragenden 6. Platz, das war das Endergebnis der Old Luchse nach dem Jahrmarktsturnier in Bad Kreuznach und auch gleichzeitig das beste Ergebnis aller angetreten Teams des VfL. Der neue Interimscoach Charly Bender war begei­stert von seinem Team. " Der Alters­durchschnitt unseres Teams lag ungefähr 10 Jahre höher und trotzdem haben wir den Jungen Spielern gezeigt, dass auch "Oldies" richtig guten Basketball spielen können. Das Team war fast komplett ver­treten. So reiste z. B. Marco Bechthold extra aus Hamburg an, Richie kam aus dem Saarland in die Pfalz gefahren, na wenn das nicht Teamgeist ist. "Die Erfah­rung macht's eben", so Charly Bender. Auch in diesem Jahr werden sich die Old Luchse wieder auf den Weg auf das Oktoberfestturnier in München machen. Das Turnier gehört schon seit Jahren zum festen Programm der Oldies und wird meist mit einem Besuch in der Stamm­kneipe namens Brezn eröffnet. Nach dem erfolgreichen 6. Platz am Jahr­marktsturnier erhoffen sich die Jungs am Oktoberfest auch eine top Platzierung, wobei natürlich der Spaß nicht zu kurz kommen soll.

Old Luchse

Platzierungen 2008:

Leistungsklasse

Standardklasse

Herren

Damen

Herren

Damen

1.

Velbert Baskets

BBZ Leverkusen

Remscheider SV

Remscheider SV

2.

BG Viernheim/Weinheim

TOWERS Speyer Schifferstadt

CVJM/YMCA Worms

ATSV Saarbrücken

3.

Meckenheimer TUS

SG Mannheim

Homburger TG

VfR Büttgen

4.

Basket 98 Völklingen

Turn-Klubb zu Hannover

SSV Buchholz

Heeseler SV

5.

SG Weiterstadt

Homburger TG

SV Goethe

BG TV Elsenfeld / SV Großwallstadt

6.

TV Bad Bergzabern

BBC Horchheim 1

BK Old Luchse

Rheinland-Pfalz Auswahl Kader 94

7.

TUS Hilden

SG Weiterstadt

TSV Graal-Müritz 1926

VfL Bad Kreuznach

8.

SC Lerchenberg

MTV Stuttgart

DJK SSC Pfungstadt

SF Neustadt / Wied

9.

ATSV Saarbrücken

TV Oppenheim

TV 1861 Bad Schwalbach

TV Kirchheimbolanden

10.

USC Leipzig 2

VfR 19 Limburg

ACT Kassel

SSV Geisenheim

11.

Hallescher SC 96 1

TV Heppenheim

Rheinland-Pfalz Auswahl Kader 94

Saints Ingbert

12.

TV Oppenheim

BBC Horchheim 2

TV Kirchheimbolanden

Homburg Stunnaz

13.

BC Mess

14

TG Würzburg

15.

Hallescher SC 96 2

16.

FV Rockenhausen

17.

VfR Limburg 19

18.

TV 1860 Lich

19.

BG Monheim

20.

FSV Zotzenbach

21.

BBC Horchheim 1

22.

VfL Bad Kreuznach

23.

Dresden Titans

24.

BBV Lahnstein