Sie sind hier: Abteilungen > Basketball > Hall of Fame > Luchse of the Year
DeutschEnglishFrancais

Luchse of the Year 2010

Lady-Luchs 2010

ist Evelyn Hesse.  Dort wo sie als Center unterm Korb spielt tut es eigentlich immer weh. In ihrer langjährigen Laufbahn als Stammspielerin der Damen1 musste sie schon mehr als eine Verletzung hinnehmen und ein paar blaue Flecken waren das Minimum in jedem Spiel. Evelyn hat das immer geduldig hingenommen und auch mal die Zähne zusammengebissen, wenn es darauf ankam. Sie hat oft genug nicht die schönen Punkte, sondern die wichtigen Punkte für ihre Mannschaft gemacht. Trotz der blauen Flecken hat sie dieses Jahr einen attraktiven Mann geheiratet, noch dazu einen erfolgreichen Vfl- Basketballer und Schiedsrichter.
Als Dankeschön für viele erfolgreiche Einsätze im VfL- Trikot wurde Evelyn Hesse zum Lady Luchs des Jahres 2010 gewählt.

Old-Luchs 2010

ist Markus Krammes.
Eigentlich zu früh kam der Abschied von Markus aus dem Team der damaligen 1. Mannschaft, umso länger waren seine jahrelangen Einsätze bei den Herren 2 und Herren 3, sodaß er heute einer der dienstältesten Old Luchse ist. Sein Spiel hat sich in all den Jahren nicht verändert: Entweder er spielt überragend gut unterm Korb, oder er fängt gut an und trifft dann gar nichts mehr. Für eine schwerwiegende Rolle als Center hat ihm immer das Gewicht gefehlt, aber er war regelmäßig bei jedem Auswärtsspiel ein zuverlässiger Spieler mit einem ausgeglichenen Punktekonto. Ein bisschen mehr Anerkennung und ein bisschen weniger Kritik hat er sich redlich verdient und so wurde Markus Krammes zum Old Luchs des Jahres 2010 gewählt.

Luchs 2010

ist  Johannes Gerngroß.
Er ist einer der jüngsten Stammspieler in der aktuellen Oberliga. Er spielt trotzdem so abgezockt, als wäre er schon 20 Jahre dabei. Er kann auf eine lange Laufbahn als Jugendspieler zurückblicken und hat fast ebenso lange als Trainer ganz junge Spieler zum Basketball gebracht. Er ist groß geworden, aber schnell geblieben, ein zäher Verteidiger der sich wie eine Klette auch an unangenehme Gegner heftet. Absolut unauffällig auf dem Spielfeld, taucht er wie ein Schatten unter dem Korb auf und jeder wundert sich am Schluss, wenn er es wieder mal geschafft hat, 10 Rebounds zu holen und 15 Punkte zu machen. Er ist der Dreierschütze mit den meisten Tätowierungen in der Liga und ist immer sehr ernst - aber vielleicht lächelt er heute mal, denn Johannes Gerngroß wurde zum Luchs des Jahres 2010 gewählt.

Luchse of the Year 2009

Zita Kovacs

Lady-Luchs 2009

ist Zita Kovacs. In ihrer ungarischen Familie wurde Basketball von jeher groß geschrieben und so wurde sie zwangsläufig bereits in jungen Jahren leistungsmäßig immer besser, um sich gegen den Vater und Bruder durchzusetzen. Ihre spielerische Laufbahn führte sie bis in Teams der 2.Bundesliga und ihre Rückkehr zu ihrem Heimatverein VfL ist nicht nur für den Damentrainer eine echte Bereicherung. Sie spielt aussergewöhnlich routiniert und ökonomisch, ist universell einsetzbar und kann ihre jahrelange Spielerfahrung aus den höheren Ligen nicht verheimlichen. Mit ihr kann man fast jedes Spiel gewinnen. Für ihr jahrelanges Engagement als Spielerin und als Trainerin wurde Zita Kovacs zum Lady Luchs des Jahres 2009 gewählt.

Clemens Merk

Luchs 2009

ist  Clemens Merk. Clemens ist von Jahr zu Jahr besser geworden und war schon als Jugendspieler ein hoffnungsvolles Talent, das den gestandenen Spielern der 1. Mannschaft ihren Stammplatz streitig machte. Mit dem Eintritt in das Herren 1- Team gehörte er fast immer zu den starting five und ist dort seit vielen Jahren unersetzlich. Er ist ein kompromissloser Verteidiger  und reizt sein Foul- Limit meistens maximal aus- was auch manchmal an den Schiedsrichtern liegt, die ihm schon oft genug das Leben schwer gemacht haben. Was ihm an Sympathien bei seinen Gegenspielern fehlt, bekommt er von den (meist weiblichen) Fans auf den Zuschauerrängen wieder doppelt zurück.

Dr. Klaus Kühlke

Old-Luchs 2009

ist Klaus Kühlcke. Ursprünglich gebürtiger Hamburger, hatte es Klaus Kühlcke bereits vor mehr als 12 Jahren nach Idar- Oberstein verschlagen. Fern von jeglicher Basketball-Zivilisation scheute er fortan auch keine langen Anfahrwege, um endlich wieder einmal an einem Basketball Training teilnehmen zu dürfen. Die Old Luchse nahmen ihn mit offenen Armen auf und seit diesem Zeitpunkt ist Klaus mit Leib und Seele dabei und einer der fleißigsten Trainings und Turnierteilnehmer. Ein unglaublich zäher Bursche mit eingebauten Verlängerungen an Armen und Beinen, die er für eine hervorragende Defense- Arbeit einsetzt. Dabei spielt er fair, mannschaftsdienlich und kämpft um jeden Rebound. Für seine idealistische Einstellung und für seine jahrelange Treue  zum Team wurde Dr. Klaus Kühlcke zum Old Luchs des Jahres 2009 gewählt.

Luchse of the Year 2008

Myriam Porr

Lady-Luchs 2008

ist Myriam Porr. Sie ist eine exzellente Aufbauspielerin, und das nicht nur auf dem Spielfeld. Auch bei Heimspielen ist Sie die Roadmanagerin, beim Auf- und Abbau wirft Sie immer ein wachsames Auge auf die Getränkebestände. Sogar ihre Mitspielerinnen baut sie seelisch und moralisch wieder auf, auch wenn sie selbst ab und zu mal eine sensible Auszeit nehmen muss. Sie hat ein geschicktes Händchen für alles entscheidende Dreier-Schüsse im richtigen Moment und sie ist mit ihrer spielerischen Routine wieder auf einer stark nach oben zeigenden Kurve. Sie rangiert unter den 5 besten 3-Punkte-Schützen der ganzen Liga. Das alles und noch einiges mehr macht Myriam Porr zum Lady Luchs des Jahres 2008.

Stephan Breckheimer

Luchs 2008

ist  Stephan Breckheimer. Einer der elegantesten Spieler aus den Reihen des VfL, und es ist schon ein Phänomen, wie geschickt er ein wohldosiertes Foul platzieren kann, ohne dass es die Schiedsrichter bemerken. Entscheidend ist aber, wie er ein Spiel auch noch in den letzten 10 Minuten an sich reißen kann und seine Mitspieler in Szene setzt. Quasi nebenbei punktet er meist zweistellig, was ihn auch unter die 10 besten Korbschützen der Oberliga katapultiert hat.  Er gilt als einer der besten Dreier- Schützen, und wenn die Presse ihn bereits mehr als einmal als ?Mann des Tages? gefeiert hat, bestätigt das nur seine Leistungen und seine diesjährige Nominierung zum Luchs des Jahres 2008

Uwe Mohns
Uwe Mohns

Old-Luchs 2008

ist Uwe Mohns . Er hatte bereits als Jugendspieler im VfL etliche Jahre Spielerfahrung sammeln können und ist auch heute noch durchaus erfolgreich aktiv als Aufbauspieler und Distanzschütze. Durch sein parallele Ausbildung zum Schiedsrichter ist er ebenfalls alljährlich eine feste, verlässliche  Grösse im Schiedsrichterkader des Vfl. Beim Pfeifen ist er die Ruhe selbst und strahlt eine überlegene Autorität aus, die ihm als Spieler in hektischen Situationen manchmal aufgrund seines lebhaften Temperaments etwas entgleitet. Er ist aber nie böse oder nachtragend und bereits nach kurzer Zeit setzt er sich mit seinen Kontrahenten wieder  gemeinsam an einen Tisch. Seit Training ist ihm heilig und er setzt alles daran, aus den entlegensten Winkeln Europas wieder rechtzeitig nach Hause zu gelangen, in seine LiHi- Spielhalle nach Bad Kreuznach- eben ein echter Old Luchs.

Luchse of the Year 2007

Steffi Unger-Maar

Lady-Luchs 2007

Steffi hat sich nach dem Wechsel von Mainz nach Bad Kreuznach von Anfang an auch als Trainerin im Jugendbereich engagiert. Im Spiel ist sie immer bereit, alles zu geben und für die Belange ihrer eigenen Mannschaft setzt sie sich auch ausserhalb des Spielfelds vehement ein.

 

Stefan Beck

Luchs 2007

Als fester Stammspieler der Herren 1 hat sich Stefan aufgrund seines grossen Sprungpotentials als Flügelspieler einen Namen gemacht. Auch ein mehrmonatiger Aufenthalt bei den Shaolin- Mönchen in Fernost haben seine Spielweise geprägt,
seine Dunkings haben ihn in dieser Saison zum Publikumsliebling werden lassen.

 

Goswin Stumm

Old-Luchs 2007

Das Urgestein des Vfl und einer der am längsten aktiven Spieler hat in mehr als 30 Jahren fast alle Stationen unserer Basketballabteilung erfolgreich durchlaufen: vom jüngsten Regionalliga-  Spieler bis zum ältesten A-Klassen Teilnehmer. Neben seiner Funktion als Playmaker und Rekord 3er Schütze hat Goswin als Coach und Übungsleiter jahrelang Jugend-, Damen- und  Herrenmannschaften betreut. Umso erfreulicher, dass jetzt seine unermüdliche, mit Herzblut geführte Aufbauarbeit bei den Herren 1 endlich die ersehnten Früchte trägt: Der langersehnte Aufstieg in die Oberliga ist 2008 perfekt. Trotz seines vollen Terminkalenders ist er einer der zuverlässigsten Trainingsteilnehmer und somit ein echter, unverwechselbarer Old Luchs.

Luchse of the Year 2006

Patrik Krumbiegel

Luchs 2006

Der quirlige Aufbauspieler hat einen festen Stammplatz in der Herren 1 -Mannschaft und ist bei gegnerischen Mannschaften für seine gefürchteten 3er Schüsse bekannt. Dafür zollen ihm auch seine Mitspieler Respekt und haben ihn zum Mannschaftskapitän gewählt.

 

Christina Streiter

Lady-Luchs 2006

Schon als Mini-Spielerin war Christina eine feste Grösse in VfL- Teams, in den Jugendteams wurde sie von Jahr zu Jahr besser und ist heute eine der jüngsten Leistungsträgerinnen  in der Damen- Landesliga. Mit 12 Punkten an schlechten und über 20 Punkten/ Spiel  an guten Tagen hat sie ihr persönliches Limit noch immer nicht erreicht.

 

Markus (Charlie) Bender

Old-Luchs 2006

Als Mainzer Quereinsteiger ist Charly schon vor einigen Jahren zu den Old Luchse Allstars gestossen und ist aus dem Vereins- und Trainingsleben nicht mehr wegzudenken. Als Diplomsportler übernimmt er auch mal locker eine Übungsleitervertretung und ist bei fast allen Auswärtsspielen dabei. Hohe Trainingsdisziplin und ein überragendes Engagement für die Mannschaft- das zeichnet ihn aus.