Sie sind hier: Home > Archiv > 2012
DeutschEnglishFrancais

Home

2012, Juli: Klausurtagung

Neues Leitbild in Arbeit

Wo liegen unsere Stärken und Schwächen? Wie verbinden wir die Tradition mit der modernen Entwicklung? Wie den Leistungssport mit dem Breitensport? Wie muss der VfL 1848 in Zukunft aufgestellt sein? Viele Fragen und Themen bewegten bei der Klausurtagung, zu der Präsidentin Heike Bruckner Präsidium, Beirat, Verwaltungsrat und die Abteilungsvorstände ins Bonhoeffer-Haus eingeladen hatte. Rund 20 Personen kamen zusammen und erlebten interessante Stunden. Dazu hatte sie sich professionellen Beistand geholt. Barbara Berg, Abteilungsleiterin der Management Akademie beim Sportbund Rheinland, moderierte das eintägige Treffen.
"Es gab viele interessante und wichtige Impulse", zieht Heike Bruckner eine positive Bilanz. Bestandteil des Prozesses, an dem sich möglichst viele Mitglieder im VfL beteiligen sollen, soll ein Leitbild sein, an dem sich der Gesamtverein und seine Abteilungen orientieren und weiter Aktivitäten ausrichten können.
Die Chancen für die Zukunft stehen für den VfL Bad Kreuznach gut, trotz mancher "Baustelle", die man als Verein hat. Als größter Sportverein im Landkreis hat er ein gutes Image und verfügt zudem über eine breites Spektrum von Sportangeboten. Wer aktiv bei der Gestaltung unserer Zukunft mitwirken möchte, meldet sich bitte in der Geschäftsstelle. Wir freuen uns auf Euch!

2012, Juli: Edwin Beißmann ist Ehrenpräsident

Dafür ist der VfL Bad Kreuznach Edwin Beißmann heute noch dankbar.  "Er hat den Verein in einer kritischen Phase  übernommen", würdigte Beißmanns Nachfolgerin Heike Bruckner seinen größten Verdienst.  Als der größte Sportverein im Landkreis Bad Kreuznach vor zehn Jahren mangels Nachfolgekandidat vom Aus bedroht war, übernahm Edwin Beißmann 2002 das Präsidentenamt, das er im Herbst des vergangenen Jahres abgab. Beim Sommerfest der Ehrenamtlichen des VfL im Weingut Desoi auf dem Darmstädter Hof ernannte ihn Heike Bruckner nun zum Ehrenpräsidenten, dem  dritten in der Geschichte des 164 Jahre alten Traditionsvereins.
"Ich genieße diese Ehre und weiß das zu schätzen. Ich bleibe Sportler", nahm er unter dem Beifall der Vfler die Ehrenurkunde entgegen. Als Ehrengast war auch Ex-OB Andreas Ludwig auf Wunsch Beißmanns dabei. "Andreas Ludwig hat sich sehr für den VfL  eingesetzt."

Für sein ehrenamtliches Engagement wurde Edwin Beißmann, seit 1967 Mitglied, vielfach vom VfL, aber auch vom Sportbund Rheinland mit Ehrennadeln ausgezeichnet. Als Hockey- und als Tennisspieler war der 54-Jährige sehr erfolgreich. Vor seinem Antritt als VfL-Präsident engagierte er sich  von 1986 bis 2001 im Vorstand der Tennisabteilung, zuletzt als Vorsitzender.
Das Sommerfest der Ehrenamtlichen wurde umrahmt von einem Auftritt der VfL-Tanzgruppe Las Chicas Canteras.    

2012, Juni: VfL beim Tag des Sports im Kurpark

"Eine nette Idee sich zu präsentieren". VfL-Präsidentin Heike Bruckner zog nach dem Tag des Sports, den Antenne Bad Kreuznach im Kurpark veranstaltete, eine positive Bilanz. Der Hauptverein sowie die Abteilungen Tennis und Basketball hatten auf ihrer Aktionsfläche viele Besucher. Auf den Bühnen zeigten die Las Chicas sowie unsere Hip-Hop-Gruppen Own Risk und BK City Smurfs ihr Können.

2012, Juni: Landestitel für Andreas Lasch

Andreas Lasch vom VFL Bad Kreuznach wurde Rheinland-Pfalzmeister im Schwimmfünfkampf In der offenen Klasse am 09.06.2012 in Zweibrücken. Der Schwimmfünfkampf besteht aus 3 Disziplinen Schwimmen 1x 100M, 2x 50 M  die Strecken müssen in unterschiedlichen Lagen geschwommen werden. Dazu 25 M Schnelltauchen sowie zwei Wassersprünge die zusammen gewertet werden. Bereits nach dem Springen setzte sich Andreas in Führung und gab diese auch bis zum Ende nicht mehr ab. Er qualifiziert sich damit zugleich mit der höchsten Punkzahl für die Deutschen-Meisterschaften Am 15/16. September in Einbeck/Niedersachsen. Andreas wird im Schwimmen von den Trainern desVFL Bad Kreuznach Heike Rehbein und Stefan Ritter  trainiert, im Wasserspringen von Alexander Ruhl TV-Meisenheim. Die Schwimmwettkämpfe zogen sich aufgrund der großen Beteiligung bis 19.30 Uhr hin, trotz doppelter Zeitnehmer,die Schwimmer blieben nach dem Anschlag im Wasser und der Neustart er folgte über Ihre Köpfe. Klaus Lasch nur als Betreuer mit gefahren, erklärte sich spontan aufgrund des großen Andrangs erneut bereit,als Kampfrichter im Wasserspringen zu fungiert. Aufgrund techn. Probleme ohne Siegerehrung und Ergebnisse verließen Andreas und Vater das Hallenbad in Zweibrücken gegen 21.00 Uhr, genau rechtzeitig zuhause um das 1:0 vom Mario Gomez zu sehen. Erklärtes Ziel von Andreas ist bei den Deutschen-Meisterschaften erneut nach einer Medaille zu greifen, dazu Bedarf es insbesondere nach den Sommerferien einer Steigerung im Schwimmen.

Klaus Lasch, VfL 1848 Bad Kreuznach e.V.

2012, Mai: Own-Risk-Duo Europameister

Jubel beim VFL Bad Kreuznach: Nach Doppelsieg bei den Deutschen Meisterschaften, nun Gold, Bronze und ein 4.Platz für die Hip-Hop-Street-Dance Teams bei der EM in Paris.
Nachdem sich die BK City Kids (12-14 Jahre)und Own Risk (16-18 Jahre) bei den Deutschen Meisterschaften vor zwei Wochen die DM Titel in Frankfurt sicherten und sich somit für die Europameisterschaft in Paris qualifizierten, setzten sie dort am Wochenende ihre Erfolgsgeschichte fort.
Own Risk holte Bronze, die BK City Smurfs wurden guter Vierter.
Zudem holten die beiden Bad Kreuznacher Own Risk Mitglieder Tamara Harris und Nina Grundei sensationell Gold im Contest der Duos.

2012, März: Tag der Ehrungen

Die Stühle reichten kaum aus beim Tag der Ehrungen in der Peffermiehl. Der größte Sportverein im Landkreis, der VfL 1848 Bad Kreuznach, hat viele Mitglieder, die ihrem Verein seit Jahrzehnten die Treue halten, die sich ehrenamtlich engagieren und  sportliche Höchstleistungen vollbringen.  Erstmals vergab Präsidentin Heike Bruckner die neu geschaffene Ehrenplakette. Sie ging an Thekla Pfeifer, die 34 Jahre lang Übungsleiterin Gymnastik war und heute noch aushilft oder die Abteilungsleiterin vertritt.  Mit der Ehrenplakette wurde auch Werner Herges geehrt, der sich bei den Kanuten und den Weiße Fräck Verdienste in den verschiedensten Funktionen erworben hat.

Treuenadel/Silber 25 Jahre
Drosse Gabriele, Effertz Monika, Bruns Fabian, Ovie Peter, Ritter Kerstin, Hermann Ruth,
Opp Melanie, Schneider  Katharina, Breckheimer Charlotte

Treuenadel/Gold, 50 Jahre
Drosse Dieter, Heusinger Friedrich, Ritter Stefan, Dierks  Hans

Treueurkunde 60 Jahre
Förster Michael, Wupperfeld Erna, Bechtoldt Ludwig, Walter Karl Theo,

Ehrennadel Grün
Zsarnay  Fritz, Niebergall Pablo,

Ehrennadel Silber
Eich  Oliver, Lewisch Peter

Ehrennadel Gold
Foller Manfred

Ehrenplakette
Pfeifer Thekla, Herges Werner

Leistungsnadel Bronze
Stähle Gustav

Leistungsnadel Silber
Eich Marcel

Leistungsnadel Gold
Eich Justin, Lasch Andreas, Ovie Peter, Wupperfeld Prof. Udo

2012, März: Hannelore Doll Ehrenmitglied

Sie sorgt für das Gedächtnis des Vereins. Seit Jahrzehnten ist Hannelore Doll unermüdlich mit ihrer Kamera beim VfL 1848 unterwegs. Die Fotos, die sie von der Fastnacht bei den Weißen Fräck und bei anderen gesellschaftlichen Ereignissen geschossen hat, gehen in die Tausende. 2002 wurde sie als Nachfolgerin ihres verstorbenen Ehemanns Fritz Doll zur Archivwartin gewählt.
Präsidentin Heike Bruckner ernannte Hannelore Doll zum Ehrenmitglied.

 

2012, Februar: Weiße Fräck bei Narrefahrt preisgekrönt

Mehr als 50.000 Menschen säumten den Weg der 40. Kreiznacher Narrefahrt. Den wunderschönen Komiteewagen der Weiße Fräck  belohnte die Jury mit dem dritten Preis.


2012, Februar: Andreas Lasch Zweiter bei Sportlerwahl

Hinter dem großen Favoriten, dem Speerwurf-Weltmeister Matthias de Zordo, landete Andreas Lasch bei der Sportlerwahl 2011 des Oeffentlichen Anzeigers auf Platz zwei. Bei der großen Sportlerparty und Ehrung im Sportheim des FSV Bretzenheim gab es viele Glückwünsche für den erfolgreichen Schwimmer und Kunstspringer (Zweiter bei der DM im Schwimm-Fünf-Kampf). Zu den Gratulanten gehörten neben den beiden Trainern Heike Rehbein und Stefan Ritter auch die stolzen Eltern.